Dresden: 1.000 € Zuschuss für Kleinunternehmer

Die Landeshauptstadt Dresden bietet eine Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen, die durch die Corona-Krise starke Umsatzeinbuße erlitten haben und in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage oder in Liquiditätsengpässe geraten sind. Gefördert werden haupterwerblich Tätige in allen Branchen mit Sitz in Dresden, die unter erheblichen Umsatzeinbußen aufgrund von Corona zu leiden haben. Neben Selbständigen und Freiberuflern werden auch Kleinstunternehmen (auch GmbH/Kapitalgesellschaften) gefördert, die max. 9 Mitarbeiter haben. Die „Soforthilfe Corona-Pandemie“ ist branchenoffen angelegt und wird als nichtrückzahlbarer Zuschuss in Form einer Pauschale in Höhe von 1000 Euro gewährt.

Der Antrag kann hier: https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/soforthilfe-corona.php gestellt werden.

Erforderlich für die Antragsstellung sind:

  • Antrag auf Soforthilfe Corona-Pandemie inkl. Anlagen (Datenschutz und De-minimis Erklärung)
  • Nachweis der gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit
  • Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü